Verwaltung von Hamburger Immobilien – Gladigau Immobilien – Hamburg

Wiederkaufsrechte

Seit 2015 verwalten wir die Wiederkaufsrechte für die Freie und Hansestadt Hamburg nach Vorgaben des Landesbetriebes Immobilienmanagement und Grundvermögen (LIG) der Finanzbehörde die in den 1920er und 1930er Jahren abgeschlossen wurden.

Unsere Aufgaben umfassen hierbei folgende Leistungen:

Mit den Vereinbarungen derartiger Wiederkaufsrechte wollte der Senat der Stadt in dieser Zeit den Geschosswohnungsbau fördern und seine grundstückspolitischen Einflussmöglichkeiten erhalten. Diese Wiederkaufsrechte wurden überwiegend auf eine Laufzeit von 75 bis 99 Jahren ausgelegt. Ab einem festgelegten Zeitpunkt, teilweise auch innerhalb einer bestimmten Zeit, besteht für die Stadt das Recht, das Grundstück zurückzukaufen (Ausübung des Wiederkaufsrechts). Für die Gebäude ist hierbei nur eine anteilige Entschädigung fällig und der Kaufpreis für den Grund und Boden ergibt sich aus dem ursprünglich geschlossenen Kaufvertrag. Dies hat zur Folge, dass die Entschädigungssummen nur ein Bruchteil des tatsächlichen Verkehrswertes ergeben. Im Jahr 2010 hat der Bundesgerichtshof die Rechtmäßigkeit dieser Wiederkaufsrechte bestätigt. Somit stellen diese Wiederkaufsrechte für die Stadt Hamburg ein erhebliches Vermögen dar.

Grundsätzlich wird eine Verlängerung oder Ablösung der Wiederkaufsrechte zu bestimmten Konditionen angeboten. Sofern keine besonderen Interessen der Freien und Hansestadt Hamburg an diesen belasteten Grundstücken besteht, können entsprechende Verträge abgeschlossen werden.

nach oben